Neurologische Psychosomatik

Westerwaldklinik Waldbreitbach

Buchenstr. 6
56588 Waldbreitbach

Telefon: 0 26 38 / 898 -0
Telefax: 0 26 38 / 898 -204

eMail: info@westerwaldklinik.de
> zum Routenplaner

Sie befinden sich hier: > Berufsgruppen > Neurologische Psychosomatik

Neurologische Psychosomatik Behandlung seelisch-körperlicher Leiden


Es kann bei jedem Menschen Situationen im Leben geben, in denen alles aus den Fugen gerät: Schicksalsschläge, schwere Belastungen im Alltag, physische Erkrankungen, die so überfordern, dass sie Angst, Depression, Resignation, Trauer oder sogar Schmerzen, Lähmungen und kognitive Störungen auslösen.

Schwerpunkt der neurologischen Psychosomatik in der Westerwaldklinik ist die Behandlung von Leiden, die seelisch, sozial oder körperlich das Leben beeinträchtigen. Durch ausführliche Diagnose lernen wir die Erkrankungen der Rehabilitanden im Zusammenhang mit den Biographien und persönlichen Lebenssituationen verstehen. Wir erfahren mehr über ihre Seele, ihre Geschichte, ihre Überzeugungen und ihre Werte.

Auf dieser Basis wird unser kompetentes und einfühlsames Team aus Ärzten, Psychologen, Therapeuten und Pflegekräften gemeinsam mit den Rehabilitanden einen individuellen Behandlungsplan erarbeiten. Unsere Rehabilitanden profitieren von einer Vielzahl ganzheitlicher und fachübergreifender Therapien, die Körper, Seele und Geist ansprechen und dadurch die ganzheitliche Ausgeglichenheit fördern.


Die Therapie in der Psychosomatik orientiert sich an einem ganzheitlichen Behandlungskonzept, in dem körperliche, psychische und soziale Aspekte gleichermaßen Berücksichtigung finden. Dies bedeutet in vielen Fällen ein Umdenken. Neben der Frage nach Auslöser und Ursache der jeweiligen Störung geht es – insbesondere auch bei chronischen Verläufen – darum zu entdecken, welche Faktoren vorliegen, die ein  Wiedergesundwerden und Gesundbleiben verhindern.

Ziel ist es, mit Hilfe verschiedener therapeutischer Bausteine wieder Denken, Fühlen und Handeln in ein dynamisches Gleichgewicht zu bringen und ein möglichst selbstbestimmt- eigenverantwortlich „Handelnder“ Mensch zu werden.